REFLECTIONS

2018

 

Projekt Statement

Das Licht der Sonne und des Mondes und ihre Reflektionen auf den Oberflächen der See besitzen eine besondere Anziehungskraft. Denn in der Verbindung dieser Elemente verbergen sich ästhetische Dimensionen.

Gezielt extrahiere ich die darin verborgen liegenden Phänomene und lasse sie sichtbar werden.
Dafür nutze ich klassische fotografische Methoden wie Unter- oder Langzeitbelichtungen.

Die dabei entstehenden Bilder der Serie erinnern einerseits an archetypische Topografien, zeigen darüber hinaus jedoch ebenso auf das Fotografische als Wunder- und Wunschmaschine.

REFLECTIONS erforscht die Ränder des Mediums, an denen das Abbildhafte der Fotografie in das Gegenstandslose übergeht.

Im Rahmen der Fine Art Photography Awards 2018 wurde die Serie REFLECTIONS in der Kategorie Abstract, Professional nominiert.

 

 

Zurück